top of page

Dinosaurier und die Eiszeit

Wenn etwas ganz hinten im Geist, in der Ecke wartet um ans Licht getragen zu werden.

Wie die Dinosaurier und die Eiszeit - ferngehalten - weit weg und eingefroren. So dass es sich gar nicht mehr regt in dir. Da hin zu kommen mit dem heiligen Geist, der unsere Kleinheit in Herrlichkeit übersetzt.

Ja all die Dinge, die scheinbar ausserhalb von dir sind, dir da wie eisige Kälte, vielleicht um die Ohren schlagen - und du dich erinnern darfst, das hat auch mit dir selbst zu tun. Diese Idee von Tod aufheben zu lassen und es zu wärmen, Liebe einzuhauchen und auferstehen NEU in ihm. Zu erkennen, es gibt keine Welt da draussen - das Königreich Gottes ist in dir.

Wohl geborgen in den den liebenden Armen des VATERS.



"Der GEDANKE GOTTES hat dich erschaffen. Weder hat er dich verlassen, noch bist du jemals einen Augenblick von ihm getrennt gewesen. Er gehört dir. Durch ihn lebst du. Er ist deine LebensQUELLE und hält dich mit sich eins, und alles ist eins mit dir, weil er dich nicht verlassen hat.

Der GEDANKE GOTTES schützt dich, sorgt für dich, macht deine Ruhestatt weich und ebnet deinen Weg, indem er deinen Geist mit Glück und Liebe erhellt." (Lektion 165)



Nicht du selbst hast dich erschaffen - leg alle nichtigen Ideen über dich weg und erinnere dich an deine wahre IDENTITÄT. Was für eine ewige Liebe du bist und dir gegeben wurde - und in dieser Erinnerung - ist es uns gegeben und klar über die Welt hinaus zu blicken. Direkt in das Licht deines Bruders - so schmelzt all die Kälte einer Welt hinweg und der Tod hat keinen Wert mehr für dich. Hinter der Eiszeit - liegt die wahre Grösse und Macht die dir gegeben ist - sozusagen als Symbol - die Dinosaurier und die Eiszeit, dich ich hier verwende.


"Ewigkeit und immer währendes Leben leuchten in deinem Geist, weil der GEDANKE GOTTES dich nicht verlassen hat und noch immer bei dir weilt.... Verweigere nicht den HIMMEL. Heute ist er dein, du brauchst nur darum zu bitten." (Lektion 165)



Lass uns mit Liebe und SEINEN Augen auf ALLES blicken, damit es sich wandeln kann, und wir hier und jetzt gemeinsam eine neue Erfahrung der wahren Grösse machen.

Wie leicht es doch wird, die Welt zu verlassen.... wenn du dich für das GLÜCK ein unvergängliches Glück entscheidest.


"Wir zählen auf GOTT und nicht auf uns, uns Gewissheit zu geben. Und in SEINEM NAMEN üben wir, wie SEIN WORT uns anweist, es zu tun. SEINE Gewissheit liegt jenseits aller unserer Zweifel. SEINE LIEBE bleibt jenseits aller unserer Ängste. Der GEDANKE an IHN ist immer noch jenseits aller Träume und in unserem Geist, entsprechend SEINEM WILLEN."

(Lektion 165)


Amen


Alles Liebe


Manuela Nisha

Bildquelle: Pinterest

Σχόλια


Versuche es später erneut.
Sobald neue Beiträge veröffentlicht wurden, erscheinen diese hier.
Aktuelle Beiträge
Featured Posts
Stichwortsuche
bottom of page